Das literarische Umschreiben

Transkribieren ist nicht gleich transkribieren!

Literarisches Umschreiben - Was ist das?

Bei dieser Form der Transkription wird auf sprachliche Besonderheiten Wert gelegt. Man versucht, genauer zu arbeiten und so zu schreiben, wie man spricht – es werden Pausen, Abkürzungen, Assimilationen (hast du; haste) und Elisionen (gehen; gehn) berücksichtigt.



Wie sieht literarisches Umschreiben aus?

Um zu verstehen, wie beim literarischen Umschreiben gearbeitet wird, bietet sich ein Vergleich an: Stellen Sie sich vor, Sie diktieren einem Kind, das gerade Lesen und Schreiben lernt, einen Satz. Wie wird dieser Satz vermutlich aussehen? Das Kind hat vermutlich versucht, die gehörten Wörter mit den Buchstaben zu umschreiben, die phonetisch dem Gesagten entsprechen. Denn oft weicht die Rechtschreibung doch sehr von der Phonetik ab: Dass der Vogel nicht Fogel geschrieben wird, ist etwas, das erst erlernt werden muss und sich nicht allein durch sprachliche Logik ergibt. Phonetisch unterscheiden sich die Schreibweisen nämlich kaum. Aber was bedeutet das für das literarische Transkribieren (Umschreiben)? Es bedeutet, dass hier explizit auf die Aussprache geachtet wird. In einem solchen Transkript findet man ähm, äh und hä sowie absichtliche „Rechtschreibfehler“ (gehen; gehn). Alle „Grammatikfehler“ des Sprechers bleiben erhalten. Man nimmt das Standardalphabet her, um die phonetischen Besonderheiten des/der Sprecher abzubilden.



Warum literarisches Umschreiben?

Das kommt darauf an, ob mit dem Transkript die sprachlichen Besonderheiten festgehalten werden sollen. Hat der Sprecher beispielsweise einen Dialekt, betont er bestimmte Vokale stärker als andere, oder macht er eine längere Gesprächspause? All das sind Faktoren, die in manchen Fällen eine wichtige Rolle spielen können. Wenn also für die Auswertung des Transkripts nicht nur wichtig ist, was gesprochen wird, sondern auch wie es gesprochen wird, dann bietet sich das literarische Umschreiben an. Da es einfacher zu verstehen ist, als das elaborierte Transkribieren (hier ist ein standardisiertes Regelwert nötig), bietet es sich für Transkripte an, die hinsichtlich sprachwissenschaftlicher Aspekte keinen hohen wissenschaftlichen Anspruch erfüllen müssen.





transkribieren24 - Noch Fragen?

Welche Art von Transkribieren kommt für Dich in Frage? Vielleicht findet sich hier (FAQs) eine Antwort darauf. Wenn nicht, dann sind wir hier zu erreichen.


Fragen Sie uns!